50% höhere Produktivität und 99% weniger Fehler

06. 08. 2014

Im slowenischen Unternehmen Extra Lux, dass bereits 25 Jahre im Bereich des Vertriebs von Büromaterial und –ausstattung tätig ist, haben wir vor Kurzem mit der Einführung des Systems Atlas WMS die Kommissionierung beschleunigt, die Fehlermöglichkeit wesentlich reduziert und gleichzeitig die Verfolgbarkeit der versandfertigen verpackten Ware verbessert.

Unsere Lösung wurde gewählt, da die bestehende Papierarbeit keine Verbesserungen und keine schnellere Kommisionierung ermöglichten. Außerdem hatte der Auftraggeber den Wunsch, auch im Falle einer Geschäftsvolumensteigerung eine hohe Effizienz zu gewährleisten.

Die größte Herausforderung für Epilogs Expertenteam war daher die Geschwindigkeit der Kommissionierung sowie eine bessere Kontrolle der LKW– bzw. Kombiverladung. Die Natur der Artikel selbst (Büromaterial, kleine Dimensionen) ermöglichte bereits vor der Implementierung des Systems Atlas WMS eine schnelle manuelle Kommissionierung. Um den Verlauf mit dem WMS–System nicht zu verzögern, haben wir zur einfacheren Identifizierung die Bestände, Standorte und Pakete mit Barcodes ausgestattet und eine EAN13–Unterstützung integriert. Die graphische Schnittstelle wurde angepasst um das Klicken zu reduzieren (der Benutzer bedient das System vor allem durch Scannen) und auch gelegentlichen Benutzern (z.B. Studenten während dem Praktikum) eine möglichst einfache Anwendung zu ermöglichen, außerdem wurde auch die Führung der Kimmisionäre auf dem optimalen Weg eingebaut.

Der Auftraggeber sicherte sich mit der Implementierung des Systems Atlas WMS eine bessere Integration der Berichte über die geleistete Arbeit sowie die Vorhersagen gleichzeitig, was zur besseren Organisation der gesamten Arbeit beiträgt. "Die Produktivität wurde somit um mindestens 50% gesteigert und Fehler um 99% reduziert," kommentierte Andraž Gruden, IT–Leiter in Extra Lux das Ergebnis.

"Das Expertenteam von Epilog hat all unsere Wünsche bis zum kleinsten Detail erfüllt. Wir haben von Beginn des Projektes an bis zum Augenblick, in dem der gesamte Prozess bereits in vollem Betrieb war, zusammengearbeitet. Gewiss werden wir in Zukunft noch zusammenarbeiten", fasste Blaž Dobnikar, Projektleiter bei Extra Lux seine Zufriedenheit zusammen.

50% höhere Produktivität und 99% weniger Fehler
Zurück