Danfoss Trata hat Atlas WMS für die Digitalisierung der gesamten internen Logistik gewählt

20. 11. 2020

Danfoss hat im vergangenen Jahr das Reproduktionsmateriallager mit dem Miniload des Unternehmens Riko automatisiert. Die Verwaltung des gesamten Lagers erfolgt mit Atlas WMS, integriert mit Danfoss' weltweit einheitlichem ERP One System (SAP Hana). Die exzellente Erfahrung mit Atlas WMS im Reproduktionsmateriallager veranlasste Danfoss, Atlas WMS zu einer der Schlüsselsäulen der digitalisierten Informationsinfrastruktur der Industrie 4.0 zu machen.

In diesem Jahr haben wir die Vereinbarung über die Aufrüstung von Atlas WMS unterzeichnet, sodass es alle internen Logistikprozesse – von der Übernahme des Reproduktionsmaterials, der Lagerung in manuellen und automatisierten Lagern, über die Kommissionierung, Logistikprozesse der Produktion, bis hin zu allen Prozessen in den Endprodukt- und Ausstattungslagern verwalten wird.

Warum fiel Danfoss' Wahl auf Epilog?

  • Wir haben das WISSEN: denn wir bieten Beratung und Engineering für die Eingliederung von Atlas WMS in komplexe IT- und Automatisierungsumfelder.
  • Wir haben die ERFAHRUNG: denn wir sind das stärkste slowenische Team mit globalen Referenzen in den Bereichen Produktion und Lager.
  • Wir bieten ZUKUNFTSSICHERHEIT: denn wir beherrschen die Informationsunterstützung von automatischen Lagern, Robotern und AGVs – selbstfahrenden Fahrzeugen. Denn wir sind Teil der Knapp-Gruppe, die an der technologischen Weltspitze der automatisierten internen Logistik steht.

Angepasste Lösungen für die Produktionsversorgung
Die größten Herausforderungen der modernen Produktion liegen in der Logistik. Logistische Operationen stellen 80 % aller Kriegsoperationen dar. Dies gilt auch für die Produktion, denn 80 % aller Operationen sind logistisch. Die Herausforderungen sind ähnlich. Wie kann das benötigte Material zur rechten Zeit an den rechten Ort geliefert werden?

Die klassische Lösung der Vorabwarenlieferung just in case (Push) haben wir bei Danfoss durch ein modernes Konzept der schlanken Logistik, dem s.g. Pull-System ersetzt. Jede Produktionszelle in der Produktion meldet über Auslöser an Atlas WMS die notwendigen Materialbewegungen vom Reproduktionsmateriallager zur Produktion. Dank Einführung des Pull-Systems konnten wir die Pünktlichkeit der Lieferungen (on-time) sowie die Zuverlässigkeit der gesamten Lieferkette innerhalb der Produktion verbessern.

Vorteile der internen Pull-Logistik für die Versorgung der schlanken Produktion:

Zudem sorgt Atlas WMS für Nachschub in Supermärkten (e-kanban), verwaltet Lieferungen von verpacktem Material und kümmert sich um Eilanträge für Reproduktionsmaterialergänzungen aufgrund außerordentlicher Ereignisse. Ferner verwaltet es die Transportlogistik der Produkte von den Arbeitszellen zum Endproduktlager.


Einheitlicher, transparenter und elektronisch geführter Prozess der internen Logistik
Somit wird der gesamte Prozess der internen Logistik bei Danfoss Trata einheitlich, transparent und elektronisch gesteuert. Der Bedarf nach Abkürzungen mit Hilfe von Löschaktionen und dringenden Telefonanrufen entfällt. Atlas WMS wurde zu Danfoss' vereinheitlichtem logistischen Informationsrückgrat. Alle Daten zu Beständen auf den Mikrostandorten sowie zur Rückverfolgbarkeit aller Bewegungen sind an einer Stelle gebündelt, was einen exzellenten Ausgangspunkt für die weitere Optimierung mit Ziel der Einführung der Industrie 4.0 darstellt. Dank künstlicher Intelligenz wird es auf Grundlage gesammelter Daten möglich sein, Logistikprozesse weiter zu verbessern. Da die Bestände in den Arbeitszellen minimal und einheitlich geführt sind, konnten wir auch die Gesamtbestände und somit den Abfall auf ein Minimum reduzieren.

Das einheitliche Atlas WMS-System ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für die evolutionäre Einführung von selbstfahrenden Fahrzeugen (AGV) und Robotern in einzelne Logistikprozesse, was der nächste logische Schritt bei Danfoss ist. Ohne ein solches Rückgrat ist die Einführung von AGVs nicht sinnvoll, denn Insellösungen gewährleisten keine Flexibilität, ein Schlüsselfaktor für deren Einführung.


"Go-Live" ohne Verzögerungen
Der Übergang zu einer neuen Informationslösung (Go-Live) ist nicht unbedingt mit Stress verbunden. Wir haben uns vorab gut auf die Inbetriebnahme von Atlas WMS vorbereitet und die Lösung gemeinsam mit dem Kunden intensiv in einer Testumgebung getestet. Für die Umsetzung haben wir Danfoss Trata ein erfahrenes Team vor Ort zur Verfügung gestellt, das es verstand, Unvorhersehbares rasch aus dem Weg zu schaffen und somit die Anfangsschwierigkeiten zügig zu überwinden. Bei Danfoss verlief die Arbeit bereits am dritten Tag nach Inbetriebnahme ohne jegliche Schwierigkeiten, die die Arbeitsproduktivität hätten beeinträchtigen können. Mit der Umsetzung dieses Projekts konnten wir wertvolle Erfahrung in der Verwaltung der Produktionsversorgung sammeln.

Wir wünschen Danfoss Trata viel Erfolg beim weiteren digitalen Wandel des Unternehmens.

Danfoss Trata hat Atlas WMS für die Digitalisierung der gesamten internen Logistik gewählt
Zurück